Faces

Jannes Thees Ukena (Assistent Corporate Security Office) bei der ProSiebenSat.1 Media SE

Unsere sieben Fragen gehen heute an Jannes. Er ist Assistent im Corporate Security Office der ProSiebenSat.1 Media SE und erzählt uns heute im „Faces of ProSiebenSat.1“-Interview, was er an seinen Kollegen ganz besonders schätzt und wie er sich ohne Einladung in den Backstage-Bereich einer Veranstaltung geschmuggelt hat.

Jannes ist Assistent im Corporate Security Office der ProSiebenSat.1 Media SE und erzählt uns heute im „Faces of ProSiebenSat.1“-Interview, was er an seinen Kollegen ganz besonders schätzt und wie er sich ohne Einladung in den Backstage-Bereich einer Veranstaltung geschmuggelt hat.

1. Wie sieht deine Morgenroutine aus?

Ich stehe meistens um 6:30 Uhr auf. Aber nicht, weil ich so früh in die Arbeit fahre, sondern weil ich rund eine Stunde brauche, um all meine Vitalfunktionen zusammenzubekommen. (lacht) Manchmal versuche ich dann noch Sport zu machen, geh danach in die Arbeit und starte mit einem Kaffee in den Tag.

2. Wie bist du bei ProSiebenSat.1 gelandet?

Angefangen habe ich mit einem Praktikum bei der Konzernkommunikation. Das hat mir sehr gut gefallen und ich wollte gerne bei ProSiebenSat.1 bleiben. Deshalb bin ich dann nach München gezogen und auch sehr zufrieden mit der Entscheidung – nicht nur wegen des Wetters, das hier immer besser ist als in Hamburg, wo ich vorher studiert habe. (lacht) Nach meinem Praktikum war ich in verschiedenen Abteilungen als Werkstudent tätig, darunter im Bereich Controlling. Jetzt bin ich der Assistent von unserem Chief Security Officer.

Meine Abteilung ist für alle Sicherheitsbereiche im Konzern zuständig: Dabei geht es nicht nur um die Zäune rund um den Campus, (lacht) sondern zum Beispiel auch um das Thema Informationssicherheit. Das heißt, dafür zu sorgen, dass Telefone oder Räume nicht abgehört werden und Veranstaltungen sicher über die Bühne gehen.

3. Was denkt deine Mama, was du hier tust?

Meine Mutter weiß eigentlich immer gut Bescheid über das, was ich hier so mache.

4. Welchen Tipp würdest du deinem 18-jährigen Ich geben?

Im Großen und Ganzen bin ich ganz zufrieden mit dem, wofür sich mein 18-jähriges Ich entschieden hat. Klar, es gibt immer kleinere Dinge, die man vielleicht ändern würde, denn hinterher ist man ja bekanntlich immer schlauer, aber im Prinzip würde ich den gleichen Weg wieder einschlagen.

5. Dein absolutes Highlight und dein schwierigster Moment bei ProSiebenSat.1?

Mein Highlight bei ProSiebenSat.1 sind eindeutig die Kollegen: Ich habe im Laufe der letzten Jahre hier tolle Leute kennengelernt, mit denen ich auch gerne nach der Arbeit noch etwas unternehme. Das ist nicht selbstverständlich und macht das Arbeiten einfach viel angenehmer.

Schwierig sind natürlich immer die Wechsel in neue Bereiche, da man eine gewisse Zeit braucht, bis man voll im Thema drin ist. Aber auch da machen’s einem die Kollegen ja mehr als einfach (lacht).

6. Eine Sache die bestimmt keiner deiner Kollegen über dich weiß?

Joko und Klaas wurden ja damals sehr gefeiert, als sie sich mit ihrem Team und einem Ryan Gosling-Doppelgänger die Goldene Kamera geholt haben. So etwas Ähnliches habe ich auch mal gemacht: Vor vier Jahren kam ich nach einem Bewerbungsgespräch zufällig an einer Veranstaltung vorbei, die direkt um die Ecke stattfand. Ich war also sowieso im Anzug und bin dann mit viel Selbstbewusstsein und einfachem „Durchgehen“ durch alle Sicherheitskontrollen gekommen (lacht). So stand ich dann plötzlich ohne eine Einladung im Backstage-Bereich neben Kevin Spacey – das war schon ziemlich cool!

7. Wie sieht dein Feierabend aus?

Nach Feierabend gibt es zwei Szenarien: Entweder ich falle komatös ins Bett oder ich geh mit Freunden noch etwas trinken. Je nachdem, welches Szenario ich wähle, entscheidet sich, ob ich am nächsten Morgen Sport mache oder nicht (lacht).

Du hast Lust mit Jannes zusammen zu arbeiten? Alle offenen Jobs findest du hier.

Dein Kommentar

Teile die Seite mit einem Freund

Bitte fülle mindestens alle mit einem * markierten Felder aus um diese Seite mit einem Freund zu teilen