Career

Interview mit Recruiter Andeas Oetker

Bei einer Bewerbung kann ziemlich viel schief gehen. An welche Tipps man sich auf jeden Fall halten sollte, damit doch alles reibungslos klappt, verrät uns Recruiter Andreas Oetker im Interview.

Im Jahr 2016 hat ProSiebenSat.1 rund 40.000 Bewerbungen erhalten. Einer, bei dem viele Bewerbungen über den Tisch gehen, ist Andreas Oetker. Seit zwei Jahren ist er als Recruiter bei ProSiebenSat.1 für Strategie und Investment Positionen zuständig. In Zahlen bedeutet das für ihn wöchentlich ca. 15 Telefoninterviews und vier bis fünf persönliche Bewerbungsgespräche. Natürlich gehört auch das Screening zahlreicher schriftlicher Bewerbungen zu seinem Arbeitsalltag.

Es wäre wohl ein Traum für jeden Bewerber, Andreas einmal richtig auszuquetschen. Und das haben wir gemacht!

„Es ist mir besonders wichtig, keinen konkreten Fragen-Katalog im Bewerbungsgespräch abzuarbeiten und so in eine Routine hineinzukommen. Ich möchte jedes Gespräch individuell auf den Bewerber abstimmen und ProSiebenSat.1 immer wieder neu präsentieren.“

Oft ist das Anschreiben bei einer Bewerbung die größte Hürde. Wie haut man jemanden bei ProSiebenSat.1 richtig damit um?

Zunächst sollte man darauf achten, dass das Anschreiben auch wirklich auf die ausgeschriebene Stelle passt. Leider machen viele den Fehler, dass sie ein Anschreiben für verschiedene Bewerbungen verwenden und nur den Namen des Unternehmens austauschen. Jedes Anschreiben sollte aber möglichst to-the-point auf eine Stelle passen und genau aussagen, warum gerade ich die perfekte Besetzung für die ausgeschriebene Stelle bin. Macht nicht viel Larifari drum herum. Warum gerade ich? Warum habe ich Lust auf diese Arbeit? Was bringe ich mit? Einen anderen Zweck muss das Anschreiben gar nicht erfüllen, weil wir den Lebenslauf natürlich auch noch genau anschauen.

Auf was achtest du im Lebenslauf eines Bewerbers?

Wir schauen natürlich auf die Erfahrung eines Bewerbers - sei es ein Praktikant oder ein Senior. Wie viel Erfahrung hat jemand schon gesammelt? In welchen Bereichen hat der Bewerber schon gearbeitet? Ist eine Richtung im Lebenslauf zu erkennen? Hat der Bewerber sich eher unterschiedliche Optionen angeschaut oder gab es von Anfang an eine klare Linie? Das sind alles interessante Punkte für uns.

Worauf achten wir bei ProSiebenSat.1 vielleicht mehr in einer schriftlichen Bewerbung als andere Unternehmen?

Da ProSiebenSat.1 ein Medienunternehmen ist, wird bei uns natürlich auch auf das visuelle, sprich das Layout geachtet. Das bietet für Bewerber aber auch eine Chance, sich nochmal zu zeigen und ihre Motivation zu beweisen. Allerdings ist dabei auch nicht alles super. Ich habe damals den Fehler gemacht, dass ich alles ziemlich rot gemacht habe - Im Nachhinein ist mir das ziemlich peinlich...

Wenn ich es ins Telefoninterview geschafft habe: Wie bereite ich mich am besten vor?

Oft wissen Außenstehende gar nicht, was ProSiebenSat.1 eigentlich alles macht. Neben dem Fernsehgeschäft steckt in unserem Unternehmen so viel mehr. Da sollten sich Bewerber auch mal zwei drei Stunden nehmen, um ProSiebenSat.1 in aller Tiefe kennenzulernen. Dazu empfehle ich natürlich unsere Karriereseite (https://www.fascinating-people.de/) anzuschauen. Des Weiteren sollte man sich aber auch unsere ProSiebenSat.1 Media SE Website (http://www.prosiebensat1.com/) ansehen und sich dort z.B. genauer über den Capital Markets Day (http://www.prosiebensat1.com/investor-relations/praesentationen-events/c...) informieren. Es ist im Gespräch ein echter Vorteil, wenn man schon einen guten Einblick in unser Unternehmen gewonnen hat.  

„Gut vorbereitetes Wissen über das Unternehmen ProSiebenSat.1 hilft dabei im Interview gute Fragen zu stellen. Und das kommt an!“

Außerdem sollten Bewerber sich noch einmal gut überlegen, warum sie genau auf diese Position bei ProSiebenSat.1 kommen möchten. Mit dem Wissen über die Unternehmenswebsite sollte da auch so richtig Futter hinter sein.

Würdest du sagen, dass es bei der wahrgenommenen Vorbereitung eines Bewerbers einen Unterschied zwischen verschiedenen Einstiegsleveln gibt?

Überraschenderweise hat man leider gerade auf einem Senior Level immer mehr Leute die sich aufgrund des Zeitaufwandes eine intensive Vorbereitung ein bisschen sparen. Das ist wirklich schade, weil ein Gespräch dann für beide Seiten oft nicht befriedigend verläuft. Ich habe auch auf dem Level den Anspruch, dass sich die Bewerber schon mit unserem Unternehmen und den zukünftigen Herausforderungen auseinander gesetzt haben.  

Was heißt es, wenn ich vor einem persönlichen Gespräch zu einem Videointerview eingeladen wurde? Hat keiner Zeit mit mir zu sprechen? Was muss ich dabei beachten? (Anmerkung: In einem Videointerview werden dem Bewerber vorab aufgezeichnete Fragen gestellt. Der Bewerber hat dann nach jeder Frage einige Minuten Zeit, um seine Antwort über unser Tool aufzuzeichnen. Die Antworten werden anschließend zurück an unsere Recruiter gesendet, die sie zeitlich ungebunden auswerten können.)

Das Videointerview ist ein Tool, das uns erlaubt, einer größeren Anzahl von Bewerbern eine Chance zu geben. Meistens setzten wir das Videointerview ein, wenn wir viele Bewerbungen auf eine Stelle bekommen haben. Durch ein Video kriegen wir so ohne großen Aufwand die Chance, viele Bewerber fast schon persönlich kennenzulernen. Wenn jemand allerdings nicht über die nötigen technischen Mittel verfügt, dann finden wir auch eine andere Möglichkeit.

Ein Videointerview bietet doch bestimmt viel Potenzial für lustige Momente? Was hast du schon erlebt?

Generell gilt, dass man sich im Videointerview genauso kleiden sollte, wie man das in einem persönlichen Interview auch machen würde. Das heißt mit Hose und ohne Pyjama. Die Bewerber sollten außerdem auch darauf achten, was im Hintergrund so los ist.

Was war denn im Hintergrund schon so los?

Messis, aber keine Lionel Messis. Vielleicht ist es am besten, sich einfach vor eine weiße Wand zu setzten und keinen offenen und überfüllten Kleiderschrank hinter sich zu haben.

Kommen wir zum Bewerbungsgespräch: Was erwartet mich?

Auf jeden Fall interessiert uns natürlich, wie viel der Bewerber schon über ProSiebenSat.1 weiß. Allerdings geht es dann auch ziemlich schnell auf die persönliche und fachliche Ebene. Die Gespräche können aber je Fachbereich sehr unterschiedlich ablaufen. Einige Fachbereiche wollen erst kleine Case Studies von ihren Bewerbern sehen, bei anderen geht es direkt ins Gespräch. Natürlich sorgen wir dafür, dass innerhalb der Fachbereiche auch eine Vergleichbarkeit der Gespräche gewährleistet ist.

Auf was achtet ihr abgesehen von dem, was ich inhaltlich erzähle?

Ich würde dem Bewerber raten im Gespräch die Ruhe zu bewahren, deutlich zu sprechen und gerne auch mal ein paar Sekunden zu überlegen, als immer direkt eine Antwort zu geben.

Was haben Bewerber bei uns schon erlebt, was sie auf keinen Fall in anderen Unternehmen erlebt hätten?

Aus meiner Sicht verfolgen wir im Bewerbungsprozess schon immer das Gesetz des Gebens und Nehmens und wollen keine reine Verhörstruktur. Jeder Fachbereich und jeder Recruiter versucht dem Bewerber nahe zu bringen, was ProSiebenSat.1 dem Arbeitnehmer bieten kann. Wir haben verstanden, dass sich in Zukunft die Unternehmen auch immer mehr bei den Bewerbern bewerben müssen.

Kannst du unseren zukünftigen Bewerbern zum Schluss noch einen echten Geheimtipp mitgeben?

Vereinbart das Bewerbungsgespräch wenn möglich um 10 Uhr. Das ist die beste Zeit! Alle Teilnehmer sind noch frisch, ausgeschlafen und aufnahmefähig.

Vielen Dank Andreas!

Dein Kommentar

Teile die Seite mit einem Freund

Bitte fülle mindestens alle mit einem * markierten Felder aus um diese Seite mit einem Freund zu teilen