Faces

Faces of ProSiebenSat.1 mit 7 Fragen an Raphael Bertram

7 Fragen an Raphael. Ihr wollt wissen, wie die Arbeit eines Redaktionsassistenten bei „Germanys next Topmodel – by Heidi Klum“ aussieht? Erfahrt es bei Faces of ProSiebenSat.1 mit Raphael aus der GNTM-Redaktion!

„Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen!“

Raphael ist Redaktionsassistent bei „Germany’s next Topmodel – by Heidi Klum“ und erzählt uns, was Kassel mit seinen absoluten Highlights zu tun hat und woran er arbeitet, wenn er nicht gerade GNTM dreht. 

1. Wie sieht deine Morgenroutine aus?

Gegen 8:00 Uhr stehe ich auf und schalte als erstes das Sat.1 Frühstücksfernsehen an. Das läuft, bis ich das Haus verlasse. In der Zwischenzeit gehe ich duschen, mache mich fertig und frühstücke meinen Bananen-Haferflocken-Milkshake (das geht schnell und ist super lecker). Danach rauche ich noch gemütlich eine und fahre mit dem Auto zur Arbeit.

2. Wie bist du bei ProSiebenSat.1 gelandet?

Bevor ich zu ProSiebenSat.1 gekommen bin, habe ich Sprache und Kommunikation mit Medienwissenschaften im Nebenfach in Siegen studiert. Außerdem habe ich drei Praktika beim Radio gemacht. Gegen Ende meiner Bachelorarbeit habe ich mich initiativ bei Red Seven Entertainment für den Bereich Redaktion beworben. Mein jetziger Chef hat sich damals gemeldet und gesagt, dass sie noch einen Praktikanten für „Germany’s next Topmodel – by Heidi Klum“ suchen. Nun bin ich seit November 2016 dabei und schließe als Redaktionsassistent bald meine zweite Staffel GNTM ab. In der „Sommerpause“ habe ich letztes Jahr bei dem Format „Kiss Bang Love“ mitgewirkt.

3. Was denkt deine Mama, was du hier tust?

Arbeitstechnisch weiß meine Mutter schon ziemlich genau, was ich hier mache: Meine Aufgaben reichen von der Vorbereitung der Sendung, über die Unterstützung bei den Drehtagen, bis hin zur Kommunikation mit den Kandidatinnen. Abgesehen davon, denkt sie, dass ich sehr kreativ bin und vielleicht etwas zu viel Party mache – aber ich glaube das könnte ich dementieren wie ich will, sie würde das vermutlich trotzdem denken. (lacht)

4. Welchen Tipp würdest du deinem 18-jährigen „Ich“ geben?

Ich würde meinem 18-jährigen „Ich“ den Tipp geben, sich viel früher für ein Praktikum beim Fernsehen zu bewerben. Ich würde mehr vor der Kamera machen, um schon früh ein Gespür dafür zu bekommen, wie man in eine Kamera gucken sollte und was gut aussieht bzw. was nicht. Außerdem muss ich sagen, dass ich das Studium zur zweiten Priorität machen würde. Es war zwar eine lustige Zeit und ich habe echt viel gelernt. Allerdings denke ich: Wenn man etwas wirklich will und hart dafür arbeitet, braucht man im TV-Redaktionsbereich nicht zwingend ein Studium.

5. Dein absolutes Highlight und dein schwierigster Moment bei ProSiebenSat.1?

Mein absolutes Highlight ist definitiv das Reisen mit „Germany’s next Topmodel – by Heidi Klum“. Ich war bereits in Kassel (lacht), L.A., Barcelona, Mallorca, Menorca, Marseille, Lissabon, Cancún und in der Karibik. Ich bin echt froh so einen coolen Job zu haben, der mir sowas ermöglicht. Das ist wirklich nicht selbstverständlich.

Der schwierigste Moment war mein dritter Tag bei Topmodel. Ich musste mir sowohl die 28 Namen der Kandidatinnen merken als auch die von der gesamten Crew mit gefühlt über 100 Leuten. Das war echt eine Herausforderung.

6. Eine Sache, die bestimmt (noch) keiner deiner Kollegen über dich weiß?

Das ist eine schwierige Frage, dadurch dass wir so viel zusammen unterwegs sind und ich generell eher gesprächig bin. Ich glaube, meine Kollegen wissen noch nicht, dass ich, als ich fünf Jahre alt war, mal mein Glück als Fußballer bei den „Mini-Kickern“ (Fußballmannschaft) probiert habe – allerdings nur für drei Monate.

7. Wie sieht dein Feierabend aus?

Mein Feierabend sieht eigentlich immer unterschiedlich aus. Kommt drauf an worauf ich Lust habe und wie mein Arbeitstag gelaufen ist. Ab und an treffe ich mich mit Freunden auf ein Bier oder schaue Serien, aktuell bin ich ganz heiß auf „Haus des Geldes“, das hat richtig gute Cliffhanger. Auch „Unreal“ finde ich gut.

Du willst auch beim Fernsehen arbeiten? Deinen Berufseinstieg findest du: HIER

 

Dein Kommentar

Teile die Seite mit einem Freund

Bitte fülle mindestens alle mit einem * markierten Felder aus um diese Seite mit einem Freund zu teilen