Faces

Faces of ProSiebenSat.1 mit 7 Fragen an Oliver Kempfer

7 Fragen an Oliver. „Digital denken aber nicht digital leben” was unser Head of Brand Management P7S1 TV Deutschland damit meint, erzählt er uns im Interview mit Faces of ProSiebenSat.1.

"Genieße und nutze den Tag“

Oliver Kempfer ist Head of Brand Management bei der ProSiebenSat.1 TV Deutschland. Warum man digital denken, jedoch nicht digital leben sollte, erklärt er uns heute bei Faces of P7S1. 

1. Wie sieht deine Morgenroutine aus?

Direkt nach dem Aufstehen kuschle ich erst einmal mit meinem Sohn und dann frühstücken wir gemeinsam. Ich fahre ihn jeden Morgen in die Schule, dabei hören wir immer Bayern 3. Da gibt es von 7.30 bis 8.00 Uhr eine Rubrik, in der  Kinderlieder gespielt werden. Die Kinder dürfen dann anrufen und darüber entscheiden, ob das Lied am nächsten Tag wieder gespielt wird. Wenn ich ihn abgesetzt habe, fahre ich weiter ins Büro.

2. Wie bist du bei ProSiebenSat.1 gelandet?

Ich bin tatsächlich schon seit über 20 Jahren bei ProSiebenSat.1. Davor habe ich in Wien BWL und Sportwissenschaften studiert. Nach meinem Studium hat es mich nach München verschlagen. Eigentlich wollte ich was im Sport Bereich machen, dachte mir aber, dass mich Medien auch sehr interessieren und habe dann nach meinem Abschluss bei der damaligen Firma Starwatch Navigation ein Trainee/Volontariat absolviert. Während einer Rotation bin ich im Marketing gelandet. Da mich außer Sport damals nur Film interessiert hat, bin ich geblieben und habe als Marketing-Produkt-Manager im Spielfilmbereich gearbeitet. Heute bin ich Head of Brand Management bei der ProSiebenSat.1 TV Deutschland im Bereich Marketing.

3. Was denkt deine Mama, was du hier tust?

Sie denkt ich würde hier die ganz großen Geschäfte machen. (lacht)

4. Welchen Tipp würdest du deinem 18-jährigen „Ich“ geben?

Ich würde meinem 18-jährigen „Ich“ den Tipp geben digital zu denken aber nicht digital zu leben. Wer heutzutage nicht mehr digital denkt, wird keinen Anschluss in der heutigen Gesellschaft finden. In den großen wertschöpfenden Wirtschaftszweigen hat man mittlerweile ohne ein „digitales mindset“ kaum eine Chance. Aber, digital leben ist aus meiner Sicht gefährlich. Mit digital leben meine ich morgens vorm Frühstück schon die Social Media Accounts zu checken und nochmal als letzte Aktion bevor man schlafen geht oder 150-mal am Tag auf das Smartphone zu schauen. Ich glaube, dass Menschen dort in ihrer eigenen und anderen Welt leben, konfektioniert werden und somit schon fast gefangen sind in diesem kleinen digitalisierten Universum. Diese zunehmende Abhängigkeit ist gefährlich für unsere Gesellschaft.

5. Dein absolutes Highlight und dein schwierigster Moment bei ProSiebenSat.1?

Ich glaube mein absolutes Highlight war, als mir der Marvel Chef höchstpersönlich die Zusage gegeben hat, ein halbes Jahr vor Kinostart das Green-Screen Material (Rohfassung eines Filmes) von dem Avengers Film zu bekommen. Das hat es so vorher noch nie in der Filmgeschichte gegeben! Wir haben dann 2012 mit dem Material eine Superhelden Image Kampagne kreiert und die Avengers in unsere ProSieben Welt eingebaut.

In dem Bereich, in dem ich arbeite, gibt es natürlich sehr großen kreativen Spielraum. Das birgt auch immer Risiken. Wenn man monatelang an einem neuen Format arbeitet und dieses floppt und bei den Zuschauern nicht gut ankommt, ist das ein schwieriger Moment für mich und das gesamte Team.

6. Eine Sache, die bestimmt (noch) keiner deiner Kollegen über dich weiß?

Ich habe jetzt im Senioren Sport Bereich einen höheren Ehrgeiz entwickelt als damals als  jugendlicher Leistungssportler. Früher ist man eher aus Spaß hingegangen und wenn man mal keine Lust hatte oder was Besseres anstand, wurde das Training halt gestrichen. Jetzt gehe ich viel ernster und mit einer anderen Motivation an die Sache: kein Alkohol vor einem Turnier, früh ins Bett und immer stretchen.

7. Wie sieht dein Feierabend aus?

Eigentlich besteht mein Feierabend immer entweder aus Familie, Sport oder Kino mit wechselnden Prioritäten. Es gibt Wochen da gehe ich drei Mal in der Woche ins Kino mit meinem Sohn. Manchmal aber auch gar nicht, dann verbringen wir Zeit mit der Familie und gehen zum Beispiel gemeinsam essen oder machen Sport.

Du interessierst dich für den Bereich Marketing bei ProSiebenSat.1? Alle aktuellen Stellenangebote findest du: HIER

Dein Kommentar

Teile die Seite mit einem Freund

Bitte fülle mindestens alle mit einem * markierten Felder aus um diese Seite mit einem Freund zu teilen