People

Faces of ProSiebenSat.1 mit 7 Fragen an Milena Graßl

„Wie viele Smarties passen in einen Smart?“

„Man sollte im Leben lieber etwas zu verrückt als zu langweilig sein.“ Milena ist 22 und Praktikantin im Bereich Media Management bei ProSiebenSat.1 TV Deutschland. Mit 9 Jahren hat sie sich gegen eine Karriere als Primaballerina entschieden und nach dem Abitur ein BWL Studium angetreten. Wir haben Milena getroffen und uns über ihre Reise durch die Welt, Modemagazine und alte Dirndl unterhalten.  

  1. Wie sieht deine Morgenroutine aus?

Ich bin der schlimmste Morgenmensch aller Zeiten. Ich habe einen sekundengenau getakteten Plan, den ich jeden Tag akribisch in die Tat umsetzte. 4 Min. duschen, 2 Min. schminken, vor dem Haare föhnen einen Tee aufsetzten, schnell anziehen und im Idealfall nicht zur Bahn rennen. In 20 Min. bin ich bereit und verlasse das Haus. Das mach ich aber auch alles nur, um möglichst lange schlafen zu können (lacht).

  1. Wie bist du bei ProSiebenSat.1 gelandet?

Ich wolle unbedingt ein Praxissemester machen, um über einen längeren Zeitraum zu arbeiten. Ich habe mich zunächst bei verschiedenen Modefirmen und generell in der Medienbranche umgesehen. Das Angebot und die Arbeitswelt die ProSiebenSat.1 bietet, hat mir sehr zugesagt. Nach meiner Bewerbung ging alles sehr schnell und ich durfte hier anfangen.

  1. Was denkt deine Mama was du hier tust?

Die weiß ganz genau, was ich mache. Ich kümmere mich in meinem Praktikum um die Merchandise Trailer. Immer, wenn diese im Fernsehen laufen, sage ich meiner Mutter Bescheid, damit sie sich diese auch ja ansieht. Ich glaube inzwischen nerve ich sie aber schon damit (lacht).

  1. Welchen Tipp würdest du deinem 18-jährigen „Ich“ geben?

Ich bin damals mit 18 ohne Handy und schlecht ausgestattet mit einer Freundin nach Thailand geflogen, wo wir spontan eine Dschungelwanderung inklusive Rafting-Kurs angetreten haben. Wir waren zunächst in einer großen Gruppe unterwegs, die sich aber plötzlich aufgelöst hat. Wie das halt so ist, sind wir dann mitten in einen tropischen Sturm geraten und haben das volle Paket mit Überschwemmung und Orientierungslosigkeit mitgemacht. Irgendwie sind wir bei einer einheimischen Familie in einem Hinterhof gelandet. Amüsanter Weise kam nach kurzer Zeit unser Touristenführer um die Ecke und hat uns gerettet. Einheimische hatten ihn kontaktiert und darauf hingewiesen, dass zwei verwirrte Touristinnen barfuß, im Bikini, mitten in den Überschwemmungen durch die Gegend spazieren.

Also an der Stelle mein Tipp: Nimm auf jeden Fall eine Fotokamera mit! 

  1. Dein absolutes Highlight und dein schwierigster Moment bei ProSiebenSat.1?

Mein absolutes Highlight war der Bowling-Abend mit dem ganzen Marketing Team. Dabei habe ich alle Vertreter unserer verschiedenen Sender kennengelernt und eine sehr schöne Zeit gehabt.

Mein schwierigster Moment erwartet mich wohl, wenn im Januar mein Praktikum endet.

  1. Ein paar Sachen, die bestimmt (noch) keiner deiner Kollegen über dich weiß?

In der vierten Klasse wäre ich fast auf ein Internat nach Berlin gegangen, um Primaballerina zu werden. Mein Vater, der selbst auf einem Internat war, hat mir aber davon abgeraten und so habe ich die Karriere nicht weiterverfolgt. Außerdem habe ich sieben Jahre lang Fußball gespielt und habe großen Spaß daran aus alten Dirndl meiner Oma neue Modestücke zu machen.

Ich bin begeisterte Magazin- und Zeitschriftenleserin. Vor allem Modemagazine haben meine vollste Aufmerksamkeit. Ich mag das Feeling einer Zeitschrift viel mehr als einfach durch Instagram zu scrollen.

  1. Wie sieht dein Feierabend aus?

Ich bin tatsächlich jeden Abend unterwegs. Ins Kino gehen, „The Voice of Germany“ Abende, kochen, chillen, reden, shoppen, Kunst und Kultur. Was auch immer ich unternehme, ich schaffe es niemals vor 00:00 Uhr ins Bett. Deswegen muss ich morgens auch immer meine detaillierte Morgenroutine durchziehen (lacht).

Du willst auch ein Praktikum bei uns machen? Hier findest du deinen perfekten Einstieg:  http://pro7.de/praktiump7s1

 

 

Dein Kommentar

Teile die Seite mit einem Freund

Bitte fülle mindestens alle mit einem * markierten Felder aus um diese Seite mit einem Freund zu teilen