Faces

Faces of ProSiebenSat.1 mit 7 Fragen an Kevin Reinhardt

7 Fragen an Kevin. Er ist Redakteur bei 7Stories. Was er mit John Legend gemeinsam hat und warum sein Name kein Hindernis im Beruf ist, erklärt er uns bei Faces of ProsiebenSat.1.

„Sometimes I wish I could go back in life.
Not to change things, just to feel a couple things twice.”
Drake

Kevin Reinhardt ist Redakteur bei 7Stories. Wir haben ihn getroffen und erfahren, wie er von dem Traum Viva Moderator zu werden, bei seinem heutigen Traumberuf gelandet ist und wie gut seine Mutter über seinen Job informiert ist.

1. Wie sieht deine Morgenroutine aus?

„Guten Morgen Alexa, starte meine Spotify Playlist.“  Dann kann der Tag entspannt beginnen – kurz duschen, fertig machen - Kaffee und Butterbrezn vom Bäcker und ab ins Büro.

2. Wie bist du bei ProSiebenSat.1 gelandet?

Während der Schulzeit wollte ich immer Viva Moderator werden – das hat nicht ganz geklappt – aber das Fernsehen an sich und „Fernsehen machen“ hat mich schon immer gereizt. Nach dem Studium habe ich dann zuerst beim Hubert Burda Verlag in München angefangen, aber nach ein paar Jahren doch gemerkt, dass mich nur das Bewegtbild und die neuen Medien glücklich machen. Außerdem kannte ich schon ein paar jetzige Kollegen von ProSiebenSat.1 vorher, die mir immer wieder von den legendären Partys erzählt haben.

3. Was denkt deine Mama was du hier tust?

Zu Weihnachten muss ich traditionell immer wieder mal was zeigen, was ich hier bei ProSiebenSat.1 fabriziert habe - deshalb hat sie da schon einen ganz guten Überblick. Mein etwas älterer Nachbar, der immer meine Pakete annimmt, fragt mich allerdings immer noch, wann ich endlich mal zu sehen bin (lacht).

4. Welchen Tipp würdest du deinem 18-jährigen „Ich“ geben?

Du heißt zwar Kevin, aber mach dir keine Sorgen. Als Tipp: Nicht so viel hin und her überlegen – einfach machen und alles wird gut. 

Und ich würde meinem 18-Jährigen „Ich“ die Sportergebnisse der nächsten Jahre mitbringen - dann hätte ich in „Zurück in die Zukunft“-Manier jetzt schon ausgesorgt (lacht). 

5. Dein absolutes Highlight und dein schwierigster Moment bei ProSiebenSat.1?

Das ist gerade das Spannende an meinem Job. Man hat jeden Tag mit neuen Herausforderungen zu kämpfen, die sich aber am Ende alle lösen lassen. Der beste Moment bisher – als ich das erste Mal einen von mir selbst produzierten Werbespot im Fernsehen gesehen habe. Gibt schon ein gutes Gefühl.

6. Eine Sache, die bestimmt (noch) keiner deiner Kollegen über dich weiß?

Ich hatte ziemlich lange Klavierunterricht und spiele heute noch auf John Legend Niveau. Zumindest denke ich das.

7. Wie sieht dein Feierabend aus?

Die ersten paar Wochen im neuen Jahr wollte ich auf jeden Fall wieder regelmäßig Sport machen -  bis dann der Vorsatz nicht mehr ganz so wichtig ist und im Sommer geht es nach der Arbeit meistens in den Biergarten oder an die Isar.

Dein Kommentar

Teile die Seite mit einem Freund

Bitte fülle mindestens alle mit einem * markierten Felder aus um diese Seite mit einem Freund zu teilen