Faces

Eva Oberender (Product Owner) bei ProSiebenSat.1 Tech Solutions

Unsere sieben Fragen gehen heute an Eva. Sie ist Product Owner bei der ProSiebenSat.1 Tech Solutions und erzählt uns über ihre Highlights im IT-Projektmanagement, und in welches Land sie sich vor vielen Jahren verliebt hat.

Im „Faces of ProSiebenSat.1“-Interview steht uns Eva heute Rede und Antwort. Sie ist Product Owner bei der ProSiebenSat.1 Tech Solutions und erzählt uns über ihre Highlights im IT-Projektmanagement, und in welches Land sie sich vor vielen Jahren verliebt hat.

1. Wie sieht deine Morgenroutine aus?

Up to date sein ist alles. Deshalb checke ich morgens im Büro erst mal meine E-Mails. So richtig in den Tag starte ich nach einem Kaffee mit meinem Kollegen Flo. Ohne Koffein geht nichts! (lacht) Wir plaudern dann über den gestrigen Feierabend und besprechen, was auf der Agenda für den heutigen Tag steht. Freitags beginnt der Morgen auch gerne mal mit einem kleinen Team-Frühstück in unserer Kantine.

2. Wie bist du bei ProSiebenSat.1 gelandet?

Zu ProSiebenSat.1 bin ich auf klassischem Wege gelangt: Ich war auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und die Stellenausschreibungen auf dem ProSiebenSat.1-Karriereportal haben mich total angesprochen. Beim Durchstöbern der Anzeigen habe ich bemerkt, dass der Konzern auch als Arbeitgeber im IT-Projektmanagement sehr attraktiv ist. Dann dachte ich: Meine Interessen und die Ausrichtung des Unternehmens, das ist ein gutes Match! (lacht)

3. Was denken deine Freunde, was du hier tust?

Viele meiner Freunde denken, ich mache etwas mit IT und HR. Damit liegen sie auch nicht so falsch. Interessanterweise gewinnt die Rolle eines Product Owners sowie das Thema agiles Projektmanagement in letzter Zeit auch bei Freunden aus IT-fremden Bereichen immer mehr an Bekanntheit. Deshalb wissen einige meiner Freunde mittlerweile sehr gut darüber Bescheid, wie mein Arbeitsalltag aussieht.

4. Welchen Tipp würdest du deinem 18jährigen Ich geben?

Als ich 18 Jahre alt war, habe ich mich für ein BWL Studium entschieden. Rückblickend würde ich mich heute in meinem Studium stärker in Richtung IT spezialisieren. Eine Kombination aus unternehmerischem Verständnis und IT-Know-how wird immer mehr an Relevanz gewinnen. Die Zukunft gehört denen, die beides vereinen können!

5. Dein absolutes Highlight und dein schwierigster Moment bei ProSiebenSat.1?

Eines meiner vielen Highlights im Unternehmen ist die tolle Arbeitsatmosphäre und der freundliche Umgang unter Kollegen. Hilfsbereitschaft steht bei uns immer an erster Stelle. Das habe ich bereits bei einem meiner ersten Projekte bemerkt, als ich mich mit Kollegen aus dem ganzen Unternehmen vernetzen sollte. Jeder war sofort bereit, mich zu unterstützen. Ein besonderes Highlight war ein erfolgreicher Go-Live eines eLearning Tool, an dem ich mitgearbeitet habe. Dafür haben wir viele lobende Worte von den Kollegen bekommen. Das sorgt natürlich für einen zusätzlichen Motivationsschub.

Aber auch Projektarbeit ist ab und an mit schwierigen Momenten verbunden. Da gibt es Komplikationen mit Dienstleistern, Problemstellungen, die man nicht auf Anhieb lösen kann oder auch Applikationen, die Fehler aufweisen. Trotzdem sehe ich jeden dieser Momente als Herausforderung, an der ich wachse. Wir hatten auch einmal ein Go-Live eines Software Changes. Trotz intensiver Prüfung war dieses damals nicht erfolgreich, deshalb mussten wir uns nochmal dahinterklemmen und alles überarbeiten. Aber das Schöne ist, dass hier im Unternehmen Fehler passieren dürfen. Man muss nur daraus lernen!

6. Eine Sache die bestimmt keiner deiner Kollegen über dich weiß?

Keine leichte Frage! Tatsächlich sprechen wir im Team auch ab und an mal über unseren privaten Alltag. Da bleiben nicht so viele Themen geheim. Was viele noch nicht wissen: Meine Faszination gilt dem Norden. Während eines Schüleraustauschs in Schweden habe ich die Liebe für das Land und die Sprache entdeckt. Ich kann auch noch ein paar Brocken schwedisch. (lacht)

7. Wie sieht dein Feierabend aus?

Nach der Arbeit fahre ich häufig direkt zu meinem Pferd, um abzuschalten. An den restlichen Tagen bin ich eigentlich immer auf Achse. Bei schönem Wetter hat München als Stadt ja wirklich einiges zu bieten. Das genieße ich in vollen Zügen.

Du hast Lust, mit Eva zusammen zu arbeiten? Wir suchen Verstärkung in unserem Team! Alle offenen Stellen findest du hier.

Dein Kommentar

Teile die Seite mit einem Freund

Bitte fülle mindestens alle mit einem * markierten Felder aus um diese Seite mit einem Freund zu teilen