Faces

Carsta Maria Müller (Director Social Media) bei ProSiebenSat.1 TV Deutschland

Unser „Faces of ProSiebenSat.1-Interview“ führen wir heute mit Carsta Maria. Sie ist Social Media Director bei ProSiebenSat.1 TV Deutschland und erzählt uns mehr über ihr geheimes Projekt und warum sie schon um fünf Uhr morgens auf der Matte steht – und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Carsta Maria ist Social Media Director bei ProSiebenSat.1 TV Deutschland und erzählt uns mehr über ihr geheimes Projekt und warum sie schon um fünf Uhr morgens auf der Matte steht – und das im wahrsten Sinne des Wortes.

1. Wie sieht deine Morgenroutine aus?

Meine Morgenroutine ist mittlerweile schon zum Running Gag in meiner Abteilung geworden. Im Gegensatz zu den anderen bin ich nämlich der „frühe Vogel“ (lacht). Bereits um 5:15 Uhr klingelt mein Wecker, dann gehe ich laufen oder mache Yoga. Im Büro trifft man mich spätestens um halb acht an. Diese Ruhe am Morgen liebe ich total: So kann ich hochkonzentriert arbeiten, bis der große Ansturm kommt.

2. Wie bist du bei ProSiebenSat.1 gelandet?

Ich bin zu ProSiebenSat.1 gekommen, weil ich von einem Freund aus der Branche empfohlen wurde. Meine Einstellung erfolgte blitzschnell, da sich der damalige Chef der Abteilung sofort für mich entschied. Es hat also nur wenige Wochen gedauert, bis ich gespannt und motiviert an meinem neuen Schreibtisch hier bei ProSiebenSat.1 saß. Und mit dieser Entscheidung bin ich auch nach drei Jahren im Unternehmen immer noch sehr glücklich.

3. Was denkt deine Mama, was du hier tust?

Ich glaube meine Eltern denken, dass ich den ganzen Tag nur auf Facebook unterwegs bin. (lacht)

Tatsächlich sind die Beiden wenig affin, was das Thema Social Media angeht. Sie wissen zwar, was soziale Netzwerke sind, verstehen aber nicht, wie man damit Umsatz für das Unternehmen generieren kann. Dass man für Administration, Redaktion und Vermarktung unserer insgesamt rund 300 Social-Media-Accounts ein großes Team und vor allem eine gute Strategie braucht, ist für sie nicht ganz verständlich. Wenn man meinen Papa nach meinem Job fragen würde, wäre seine Antwort: „Sie arbeitet bei SAT.1“. Dann sage ich ihm immer: „Papa, das ist nur einer der sieben Sender, die zu unserer Gruppe gehören.“

4. Welchen Tipp würdest du deinem 18-jährigen Ich geben?

Ich würde meinem 18-jährigen Ich sagen: Hör auf dein Herz und deinen Bauch. Pfeif auf deinen Lebenslauf und alles was deine Dozenten, Eltern oder Großeltern sagen. Dein Gefühl sagt schon das Richtige und es lohnt sich darauf zu hören.

5. Dein absolutes Highlight und dein schwierigster Moment bei ProSiebenSat.1?

Ein einzelnes Highlight hervorzuheben ist total schwer, weil ich so viele Sender und Formate betreuen darf und noch dazu tolle Kollegen habe. Da erlebt man viele unglaubliche Momente. Mein persönliches Highlight war der Besuch der F8 in San Francisco, der größten Facebook-Konferenz der Welt. Als mein Chef mir das ermöglicht hat, war ich überglücklich. Das war definitiv eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte. Die Konferenz hat im Facebook Headquarter stattgefunden und Mark Zuckerberg stand nur zehn Meter entfernt von mir. Alle um mich rum sind ausgerastet (lacht).

Stets ein trauriger Moment: Wenn Kollegen, mit denen die Zusammenarbeit besonders schön war, in einen neuen Job wechseln. Denn letztlich hat man sie oft nicht nur beruflich, sondern auch menschlich extrem geschätzt. Das ist immer schwer.

6. Eine Sache die bestimmt keiner deiner Kollegen über dich weiß?

Die meisten wissen noch nicht, dass ich gerade zusammen mit dem ProSiebenSat.1-Tochterunternehmen Starwatch an einem Geheimprojekt arbeite: Starwatch baut ein Podcast-Portfolio auf und da werde ich demnächst auch meinen eigenen Social-Media-Podcast beisteuern, der „PodCarsta“ heißen soll. Moderieren werde ich diesen natürlich auch selbst. In jeder Folge habe ich einen Gast, mit dem ich über Social-Media-Themen spreche.

7. Wie sieht dein Feierabend aus?

Meinen Feierabend reserviere ich für mich und meine Freunde. Ich schaffe mir jeden Tag ein Ereignis, das mir die Energie gibt, auch am nächsten Morgen wieder um 5:15 Uhr aufzustehen. Das kann Sport sein, ein Treffen mit Freunden in einer Kneipe oder einfach mal ein gemütlicher Abend in der Badewanne.

Du hast Lust bekommen, Carsta Maria und ihr Social Media Team zu unterstützen? Wir suchen Verstärkung! Alle offenen Jobs hier.

Dein Kommentar

Teile die Seite mit einem Freund

Bitte fülle mindestens alle mit einem * markierten Felder aus um diese Seite mit einem Freund zu teilen