Work

Behind the Scenes bei der SevenOne Media

Lena Stichternath und Tobias Boldt von der SevenOneMedia haben uns im Interview erzählt, was ihnen am meisten Spaß an ihrem Job macht und welche Tipps sie zukünftigen Bewerbern geben würden.

SevenOne Media zählt zu den führenden Vermarktungshäusern in Deutschland mit Schwerpunkt auf Bewegtbild-Werbung im TV sowie auf digitalen Plattformen. Neben klassischer Werbung und Sonderwerbeformen setzt SevenOne Media auf vernetzte Kommunikationslösungen und entwickelt individuelle sowie medienübergreifende Werbekonzepte. Außerdem liefert das Unternehmen mit seiner hauseigenen Werbe- und Marktforschungsabteilung regelmäßig neue Studien für den Werbemarkt. Es gibt vier Standorte in München, Frankfurt, Düsseldorf und Hamburg.

Wir haben mit Lena Stichternath, Account Manager im TV Sales, und mit Tobias Boldt, Account Director im Digital Sales, gesprochen. Beide arbeiten im Verkaufsbüro in Hamburg. Sie haben uns unter anderem erzählt, was ihnen am meisten Spaß an ihrem Job macht und was sie an ihren Kollegen schätzen.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei euch aus?

Lena: Wir müssen für jeden Kunden ganz unterschiedliche Anforderungen erfüllen und uns auf jeden neu einstellen. Deshalb ist jeder Tag anders, jede Anfrage von der Agentur für den Kunden ist anders, das macht das Ganze sehr spannend.

Tobias: Bei uns läuft viel über Mailverkehr. Wir müssen unter anderem Briefings checken, Angebote erstellen, Buchungen ins System eingeben und Auftragsbestätigungen verschicken. Darüber hinaus haben wir viele Kunden- und Agenturtermine, die vorbereitet werden müssen. Bei individuelleren Anfragen gehen wir auch oft in den Austausch mit den Kollegen von der AdFactory oder Studio71, um den Kunden die beste Lösung zu bieten.

Was macht euch am meisten Spaß an eurem Job?

Lena: Die Abwechslung finde ich sehr spannend. Ich könnte nie einen Beruf ausüben, bei dem man jeden Tag dasselbe tut. Was ich außerdem sehr schön finde, ist der vielseitige Kontakt zu Kunden, Agenturen und auch intern.

Tobias: Ja, ich finde auch, die Mischung macht’s. Und ich habe vor allem Spaß an unserem Produkt. Gerade unser „Digitaler Baukasten“ hat einiges zu bieten. Von Video- und Displaywerbung über Performancemodelle bis hin zu angedockten Assets wie Marktguru, adressable TV oder Digital out of Home bieten wir für fast alle Kunden die perfekte Lösung. Das ist zwar manchmal auch ein bisschen schwierig, weil man damit auch den ein oder anderen Kunden erschlägt, aber es macht auch sehr viel Spaß.

Gibt es auch Dinge, die ihr nicht so gerne tut?

Tobias: Bei mir sind das administrative Aufgaben. Zum Beispiel Reisekostenabrechnungen und solche Dinge. Das sind zwar Zeitfresser, aber sie gehören zum Tagesgeschäft eben dazu.

Was ist das Lustigste, was euch in eurer Zeit bei der SevenOne passiert ist?

Lena: Wir lachen generell sehr viel hier im Team. Da kann ich gar kein bestimmtes Ereignis benennen. Insgesamt haben wir jeden Tag so viel Spaß hier und einen lockeren Umgang miteinander, das ist wirklich toll.

Was schätzt ihr an euren Kollegen am meisten?

Lena: Am meisten schätze ich den Humor und dass wir alle sehr offen miteinander umgehen. Außerdem behandeln wir uns gegenseitig sehr respektvoll und gehen auf Augenhöhe miteinander um.

Welche Eigenschaft sollte ein Bewerber mitbringen, um in euer Team zu passen?

Lena: Auf jeden Fall sollte er Offenheit für Neues mitbringen. Eine gewisse Affinität zu Zahlen schadet auch nicht. Wichtig ist, dass er extrovertiert ist, weil wir viel Kundenkontakt haben. Man muss sich selbst gut organisieren und seine Aufgaben im Blick behalten.

Tobias: Er sollte nicht nur aufgeschlossen und kommunikativ sein, sondern auch Lust auf Content haben. Er sollte also eine intrinsische Motivation haben, Medien zu konsumieren und sich in der Medienlandschaft auch gut auskennen. Außerdem sollte ein gewisses Gespür vorhanden sein, welche neuen Möglichkeiten sich in der Medienbranche ergeben.

Welche Tipps würdet ihr einem Bewerber vor seinem Vorstellungsgespräch geben?

Lena: Ich glaube, jeder bereitet sich anders auf so ein Gespräch vor. Was generell wichtig ist, ist Individualität und dass man sich selbst gut verkaufen kann. Denn damit fängt es an – wenn man sich selbst gut verkaufen kann, kann man vielleicht auch andere Dinge gut verkaufen und das ist eben das Wichtige hier, der Verkauf. Außerdem würde ich ihm raten, Offenheit und Neugierde mitzubringen. Und das Wichtigste: Man selbst sein, sich treu sein und authentisch sein.

Tobias: Wichtig ist, dass man sich mit unserem Portfolio beschäftigt, was zugegebenermaßen ziemlich groß ist. Ansonsten sollte man einfach Lust haben auf unsere Themen und auch darauf, draußen mit Kunden und Agenturen zu agieren.

Dein Kommentar

Teile die Seite mit einem Freund

Bitte fülle mindestens alle mit einem * markierten Felder aus um diese Seite mit einem Freund zu teilen